Gagarin Records was founded on 24.6.1998 by Felix Kubin in telepathic alliance with Juri Gagarin. We release music that rains on your head from the distillery of the velvet void. Futurist pop, Anti-Music, Electronic Surgery, Walls of Waltz, Unnerving Beauty, Sound and Radio Art, Preußen-Noise.

Let us undock from planet earth
and become disembodied cosmonauts,
like our Mechanical President
whose telepathic phantasmagorias
and corroded nightmares we transform
into desolate electro-futuristic music!


Gagarin Records Manifesto, 24.6.1998


Gagarin Records ist Hamburgs funkelndes Auffangbecken für Fernwehtechniker, parabolische Psykotroniker, trendrenitente Konzeptzwerge und Gegenlärmproteine.

In dieser Kaderschmiede des elektronischen Anarchismus' wird fortwährend großer Geist gezimmert und ins Restgefüge der Welt entsandt, bis er, von vielen Resonanzen veredelt, wieder in seine Werkstatt zurückkehrt und zu freier Sinnflüssigkeit kondensiert. Alle Künstler von Gagarin Records, die meisten von ihnen Debütanten zum Zeitpunkt ihrer Initiation, wurden mit diesem Silberwasser getauft, bevor sie sich in den Rillen des Vinyls verewigten. Sie alle sind summende Protonen der ersten Stunde.

Von Anfang an entschlossen wir uns für das klassische Schallplattenformat. Unsere Liebe zum Vinyl wurde nie von Imperfektionismus (Vergangenheitswahn) bestimmt, sondern von der Überzeugung, dass große Formate schöne Formate sind.

Warum bringen wir nur 2,5 Platten pro Jahr heraus? Die Antwort ist einfach: Unsere Schallplatten sind Symbole! Ideen bündeln wir im Brennpunkt der Apokalypse, die ja, wir alle wissen es, um einige Milliarden Jahre verschoben wurde. Oder, um es mit den Worten der Futuristen zu sagen: "Werft mit Ideen statt mit Gemüse, Idioten!"

- Felix Kubin