JACQUES PALMINGER

Biography

German Woman / Deutsche Frau

Jacques Palminger wurde 1964 im Kreise seiner engsten Verwandten geboren. Nach einer Jugend verließ er seinen bürgerlichen Korpus, ging nach Berlin und formte sich ein Leben nach eigenem Gusto. Anhaltende Depressionen drängten ihn Ende der achtziger Jahre immer tiefer in die Musikszene. Palminger experimentierte mit Gewalt und erkämpfte sich eine Führungsposition. Später zerstritt er sich mit der gesamten Musikbranche und beschimpfte seine damaligen Mitstreiter als "Dreckschweine". Verärgert zog er 1992 nach Hamburg. Er zeugte im Streit zwei Kinder und spielte Schlagzeug in der Punkband “Dackelblut". Heute geht es ihm wesentlich besser als früher. Er schreibt Chansons für die Gruppe “Universal Gonzalez", in der er auch die Felle massiert.

Palminger ist Gründungsmitglied der Geheimloge “Studio Braun". Als Hörspielautor schuf er die WDR Produktion “Einschlafgeschichten für Männer" und hatte das Glück, am Schauspielhaus Zürich in der Pucher Inszenierung “Heinrich IV" mitzuspielen.

Jacques Palminger beschäftigt sich viel mit Zeit und macht oft Lachstudien vor dem Spiegel. Meistens ist er aus seiner Wohnung in St.Georg nicht mehr wegzudenken. Der begeisterte Bodypainter hat gerade eine Motte totgeschlagen. Warscheinlich aus dem Schuhschrank. Eigentlich verachtet er “Gänsefüßchen".